Facebook Image
Find Us On FaceBook - Image
Find Us On FaceBook - Image

Kondolenzliste

 

Prof. Friedemann Weigle starb am ersten Juliwochenende 2015.

Sein Tod hinterlässt uns fassungslos. Der von ihm mitbegründete und maßgeblich getragene Salon ANTOINETTE wird ohne ihn nie wieder so sein, wie er war.

Wir haben gelacht und gefeiert, gelebt und geliebt und nun ist es Zeit zu trauern.

Wir trauern um einen lieben Freund, der nun nicht mehr sichtbar und fühlbar für uns ist.

Die Trauerfeier findet am 24.07.2015 um 14 Uhr in der Schlosskapelle Berlin-Buch, Alt-Buch 36, 13125 Berlin statt.

Um Raum für unsere gemeinsame Trauer zu schaffen, haben wir hier eine Kondolenzliste eingerichtet.

Eintrag hinzufügen

Kondolenzliste (22)

  • ANTOINETTE

    Der „Tiger“ lebt nicht mehr

    Ich weine, seitdem ich es weiß, unentwegt, und kann gar nicht aufhören. Friedemann, für den ich den Spitznamen „Tiger“ gefunden hatte, lebt nicht mehr. Ich weine um uns alle. Um das Wissen, um die Schönheit und die Liebe. Um die Möglichkeit, sich zu berühren, sich wahrzunehmen, sich festzuhalten aneinander.

    Friedemann und ich haben uns 2005 das erste Mal gesehen. Wir haben unendlich viel geredet und festgestellt, das wir beide einen großen Traum haben: die „schwer erarbeitete Vorstellung von Schönheit“ soll unter die Menschen, wir wollen berühren, vernetzen, entwickeln und erfinden. So wurde der Salon gegründet. Weil ich eine Familie aufbauen wollte, eine "Familie für die Kunst". Ich war mir sicher, dass die Kunst es schaffen könnte, so zu berühren, dass man die Verwandtschaft miteinander entdeckt. Regelmäßige Zusammenkünfte sind eine gute Chance, wirklich in Kontakt zu miteinander zu kommen, persönliche Beziehungen zu knüpfen und zu festigen, Sorge für die Kunst zu tragen, vor allem ein wenig Sorge für die Macher, deren Anstrengungen oft bei weitem jeden Lohn und jede Anerkennung in den Schatten stellen, deren Lebensläufe oft von großem Verzicht geprägt sind. Zehn lange Jahre haben wir den Salon um alle Klippen bewegt, begleitet von einem wunderbaren Team von lauter Ehrenamtlichen. Friedemann wollte immer Orte der Begegnung schaffen, die nichts mit kommerziellen Erfolgen zu tun haben, sondern " Seelen öffnen helfen". Er war durch und durch spirituell, mehr als die meisten Menschen, die ich kenne. Er wollte an Gefühle erinnern helfen. Durch innere Berührung Wahrhaftigkeit entdecken. Das hat er mit uns allen geschafft auch durch seine ausdruckstarken Musikinterpretationen. Aber auch er ist "draußen" geblieben.
    Friedemann hat uns eine Botschaft hinterlassen: Es macht Sinn zu brennen. Es muss weh tun, damit man achtsamer miteinander wird.
    Jede Situation, jeder Mensch ist einmalig und unwiederbringlich, die Aufmerksamkeit, dies wahrzunehmen, erfordert entweder viel Übung oder eben große schmerzvollste Verluste.

    Adios , Tiger, pass auf Dich auf, da oben!

    Deine Antoinette

  • Johannes Heisig

    Sein Bild hier oben bringt mir einmal mehr den zugewandten, offenen, neugierigen und sehr lebendigen Friedemann in's Bewußtsein. Es will mir nicht gelingen, mich mit seinem Tod abzufinden. Ich weiß nur wenig mehr zu sagen, als daß ich unvernünftig nach Orten suche, wohin ich meine fassungslose Empörung adressieren könnte. Dieser Mensch war kostbar, und auch wenn das freilich für jeden einzelnen Mensch ebenso gilt, war es dieser besonders. Jedenfalls für mich. Er verkörperte ein hohes Ethos, vor allem auch in seiner Kunst. Die wollte er in aller Professionalität als Botschaft des Herzens verstanden wissen. Das bleibt Maßstab für mich.
    Daß ich mich in diese Liste eintrage, hängt auch damit zusammen, daß der SALON ANTOINETTE mir die Brücke zu Friedemann baute. In diesem Augenblick der Trauer wünsche ich allen, die Friedemanns Erbe weiterführen, Kraft und Mut.
    Johannes Heisig

  • Isa Edelhoff

    Mich trifft die Nachricht wie ein Faustschlag. Und ich bin sehr, sehr dankbar, dass ich Dich, Friedemann, kennenlernen durfte. Unvergessen ein langer Abend in Eberswalde zur Adventszeit, mit Spielen und Gesprächen. Unvergessen überirdisch schöne Musik. Wir bleiben zurück, traurig und unendlich dankbar für diese Begegnungen.

  • Andreas Montag

    Ich bin zutiefst bestürzt über Friedemann Weigles Tod und in Gedanken bei allen, die um ihn trauern. Die Begegnungen mit ihm im Salon ANTOINETTE werden mir als etwas Kostbares in Erinnerung bleiben. Andreas Montag, Halle/Berlin, am 16. Juli 2015

  • Ulrich und Barbara

    Liebe Antoinette, lieber Thomas

    wir sind bestürzt über die Nachricht von Friedemann Weigles Tod. Durch Euch hatten wir ihn ja erst vor nicht so langer Zeit persönlich kennengelernt und schätzten ihn seitdem nicht nur wegen seiner Bedeutung für die Brillanz des Artemis-Quartetts, sondern auch als sympathischen Menschen. Was für ein Verlust für alle Kammermusikfreunde, besonders aber auch für Euch! Denn er war ja wohl nicht nur Euer persönlicher Freund, sondern auch Euer wichtigster Verbindungsmensch zur Weltklasse-Musik. Wir trauern mit Euch und wünschen Euch, dass Euch Freunde und Musiker wie Friedemann nachwachsen.

    Mit herzlichen Grüßen

    Eure
    Ulrich und Barbara

  • Heimfried

    Liebe Antoinette,lieber Thomas,
    eben erreicht mich die furchtbare Nachricht: ich kann nur erahnen,wie tief Friedemanns Tod Euch und insbesondere, Dich,Antoinette,die Du ihn doch schon so lange kanntest,treffen muß.
    Ich denke auch an seine wunderbare Frau und seine KOllegen: ja,ich trauere mit Euch um diesen unfaßbaren Verlust.

    Heimfried (und Rebecca)

  • Margret Mönig-Raane

    Fassungslos und sehr traurig bin ich, seitdem ich die Nachricht von Friedemann´s Tod gehört habe.Und sehr dankbar bin ich auch: für die Gestaltung des Salon ANTOINETTE und für "seine" Musik. Beides war unverwechselbar und solitär. Und Friedemann -bescheiden, als sei das alles selbstverständlich. Ein wunderbarer Mensch.
    Danke Friedemann!

    Margret Mönig-Raane

  • Ursula und Dietrich von Herrath

    Liebe Antoinette! Wir sind traurig und bestürzt über den plötzlichen Tod eines so warmherzigen, offenen, humorvollen und lieben Menschen, der den Salons immer eine besondere Prägung gegeben hat und den wir auch im Artemis-Quartett schmerzlich vermissen werden.

  • Sabine Kahra

    Ich verbringe gerade einen unbeschwerten Urlaub und erlebe diese Nachricht als wahre Erschütterung. Mit fehlen die Worte. Ich bin sehr traurig, weil ich ihn als Mensch und Künstler sehr schätzte. Es wird vieles von ihm bleiben durch die Musik. Aber er wird für immer fehlen.

  • Ute Novieku

    Liebe Antoinette,

    Gestern noch habe ich das wunderbare Artemis- Plakat mit dem VW-Bus in der Hand gehabt, damals von Friedemann bekommen, mit seinem so charakteristischen offenen Lächeln dazu ..
    Und heute die Nachricht: ist er gestorben! Das ist schwer zu fassen.
    Ich verbinde ihn so sehr mit Eurem Salon , er hat mir mit "seiner " Musik wirklich die Ohren, ich möchte sagen, die Herzensohren, geöffnet.

    Liebe Antoinette , Euch Beiden, den Salondamen, seinen Kollegen und vor allem aber seiner Frau mein tiefes Beileid.

  • Peter Sötje

    Die Begegnungen mit Friedemann Weigle im Salon Antoinette oder im Konzertsaal oder an anderen Orten werden mir lebhaft in Erinnerung bleiben. Seine musikantische Freude und Ernsthaftigkeit, sein Humor und seine Menschlichkeit haben mir neue und weitende Zugänge zur Welt der Musik und ihren über-menschlichen Sphären eröffnet. Dafür werde ich ihm immer dankbar sein.

  • Vroni

    Es ist unfassbar! Iich bin tieftraurig.Gerade habe ich dich kennen und schätzen gelernt, Friedemann, und nun bist du nicht mehr hier!
    Nur selten habe ich in meinem Leben Menschen getroffen, die mich auf Anhieb sehr berührt haben, weil sie offen auf mich zu kamen, ihre großen Talente nicht hervorhoben und ihr tiefstes Inneres - ihren Traum - so gelebt haben, dass er auch für mich erlebbar wurde. Du warst einer von ihnen!
    Ich bin sehr dankbar,dass ich dich kennen lernen durfte, Friedemann, und dass ich in die Familie des Salons aufgenommen wurde.
    Und ein Dank auch an euch, ANTOINETTE und Thomas, dass ich dabei sein darf!
    Nun ist es an uns, die wir noch hier sind, deinen/ euren Traum weiter zu leben. Ich bin sicher, du wirst immer bei uns sein, Friedemann!
    Lasst uns für ihn und für uns weiterbrennen und uns gegenseitig halten in unserer Trauer um Friedemann.

  • Diana

    Ich würde sehr gerne Bedeutungsvolles schreiben, aber es ist mir nicht möglich. Ich bin nur leer, traurig und erschöpft. Ich denke oft an Friedemann und spreche mit Dritten über ihn. Ich wünsche insbesondere Yvette und dem Quartett, dass es irgendwann einmal möglich ist, nicht nur zu trauern und die Kraft zurück ins Leben zu finden. Ich denke, wir vermissen ihn alle sehr!

  • Inge & Hans Schumann

    Liebe Antoinette, lieber Thomas!
    Kaum erlebt-schon verloren.
    Wir trauern mit Euch.

  • Cornelia Börngen

    Ja, es ist unfassbar. Friedemann Weigle war ein wunderbarer Musiker und Mensch. Danke. Deine Cellokollegin Cornelia

  • Sabine

    Friedemann, du machst mir bewusst, dass wir nicht ewig Zeit haben auf dieser wunderschönen Welt. Du hast es gut gemacht, hast einen unverwechselbaren Fußabdruck hinterlassen, der klingt und tönt jetzt durch das ganze Universum...
    Gute Reise für dich und Trost denen die dir nahe waren und sind.
    Sabine Veigel

  • Renate Theurich

    Fassungs- und sprachlos haben wir die Nachricht von Friedmanns Tod nicht wahrhaben können und wollen. Liebe Antoinette, wir teilen Deine, Eure Trauer. Wir haben Friedemann bewundert, in seinem Vortrag so entrückt, im Gespräch dann so präsent, so nah, so warm, so offen, so besonders, so stark und dann doch so verletzlich...
    Hoffentlich gelingt es Euch allen gemeinsam nach einer Pause der Trauerarbeit, des Innehaltens, des Sammelns und der Reflektion zu neuer Kraft zu finden. Es wäre doch unbedingt in Friedmanns Sinne, den Salon weiter leben zu lassen. Auch wenn er für immer eine andere Farbe, im Klang, im Fühlen und im Erleben haben wird.

    Du bist nicht tot
    Du wechselst nur die Räume
    Du lebst in uns
    und gehst durch uns're Träume

    Diese Worte Michelangelos gelten für Friedemann ganz besonders.
    Wir fühlen uns beschenkt, ihn gekannt und erlebt zu haben. Jeder Salon mit ARTEMIS war ein ganz unvergessliches Erlebnis. Wir bedanken uns bei allen, die das ermöglicht haben.
    Innige Umarmung für alle Trauernden
    Renate und Knut Theurich

  • Annegret & Winfried Sühlo

    Friedemann Weigls früher Tod hinterlässt uns in namenloser Trauer. Wir haben seine Musik geliebt und bewundert. Seine Anwesenheit im Salon Antoinette war ein Glück. Man könnte sagen: "Sein größtes Werk war seine Persönlichkeit."
    Annegret & Winfried Sühlo

  • Christina Rastig

    prachlos und tief erschüttert habe ich von dem viel zu frühen Weggang von Friedemann erfahren.
    Er hat uns als Botschafter der Musik berührt und ist uns als warmherziger, aufmerksamer und auch homorvoller Mensch entgegen getreten.
    Ihn hat diese, seine Musik nicht trösten können aber für mich wird sie immer und immer mit ihm verbunden sein.

    Ich trauere um ihn.
    Christina Rastig

  • Tilo und Mona

    Liebe Antoinette, lieber Thomas,
    der unerwartete Tod von Prof. Friedemann Weigle hat auch uns tief berührt. Wir werden Ihn und seine Musik vermissen.
    Tilo und Mona

  • Josef Keil

    Herr, lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden.
    90. Psalm

  • Ursula Klingmüller

    Liebe Antoinette,
    zu dem unsagbaren schweren Verlust möchte ich Dir mein tiefes Mitgefühl ausdrücken. Auch ich bin untröstlich.
    Friedemann und Du, Ihr seid ebenbürtige Künstler. Wie gut, dass er Dich getroffen hat!
    Vor vielen Jahren äußerte Friedemann schon den Wunsch, wie Du schreibst, Orte zu schaffen, um in lockerer Weise gemeinsam Zeit zu verbringen und künstlerisch tätig zu sein, um die Möglichkeiten des Daseins auszuschöpfen. Was für eine wunderbare Utopie! Ihr beide habt im Salon Antoinette uns auf hohem Niveau an einem Vorschen dieser Utopie teilhaben lassen. Ich würde mir so sehr wünschen, dass Du (wir?) dieses Ziel nicht aufgibst.
    in großer Dankbarkeit und unendlicher Trauer
    Ursula Klingmüller